«

»

1993/11/08 – 1993/11/11 – EXERCISE „FORESIGHT“ – Photos by Karp, Uhde, Neumann

(c) Sven Karp, Eckhard Uhde, Michael Neumann, Arnd Wöbbeking

Die Marienburg bei Nordstemmen war in jedem Herbst ein viel besuchter Ort von Manövertruppen und Manövergästen. Nach dem Fall des Eisernen Vorhanges wurden die Übungen erheblich reduziert. Und trotzdem gab es unterhalb der Burg an der Landstraße zwischen Nordstemmen und der B3 noch viele Manöverbewegungen. Die Hamelner Pioniere bauten auch nach der Wende jedes Jahr ihre Brücken über die Leine. Eine dieser Übungen hieß „Foresight“ und lief im November 1993 ab.

++++

Aufmarsch / Deployment:04.11.1993 - 07.11.1993 (Raum Hameln)
Übungsbeginn / Start Ex:08.11.1993
Übungsende / Endex: 11.11.1993
back to Barracks:11.11. - 16.11.1993
Übungsart / Type of Ex:FTX / CFX
Nationen / Nations:UK
Einheiten / Units:1st (UK) Armoured Division (Übungsleitung)
20th (UK) Armoured Brigade (mit 2 von 4 Btl’s) (FTX)
7th (UK) Armoured Brigade (CPX)
Soldiers:2715
Wheeled Vehicles:266

- 112 x Landrover
- 140 x Trucks 4t & 8t
- 14 Bergefahrzeuge 20t
Tracked Vehicles:220
- 80x CVR(T) (7 Tonnen)
- 140x FV432 (16 Tonnen)
Helicopter:24
Jets:2
Brückenschläge / Bridge built at:Leine bei Nordstemmen (Marienburg), Kriegsbrücke
Übungsraum / Training Area:Hameln, Hannover, Uelzen, Gifhorn,
Nordstemmen, Himmelsthür, Wettmar,
Fuhrberg, Ebstorf
Manöverzentrale / Exercise HQ:- Ahrbergen (Bundeswehrkaserne)
- Celle (Scheuen, Kaserne)
What happend on 08.11.1993
Nach dem Brückenschlag wurde ein Ziel auf dem
TrÜbPl Himmelsthür (HI) angegriffen (2 Kp Aufkl.,
6x Landrover, Helis). Nachdem Angriff wurden die
Stellungen im Raum Hildesheim ausgebaut.
Nach erreichen der Ziele wurde die Übung reduziert
und als CPX im Raum Gifhorn durch die
7. (UK) Armoured Brigade fortgeführt.
Übungsmunition wurde nur von der Opfor auf
dem Übungsplatz verwendet.
What happend on 09.11.1993Teile der Division rücken noröstlich von Hannover vor,
um Ziele im Raum Wettmar und Fuhrberg anzugreifen.
Auch hier verwendete nur die OPFOR Übungsmunition.
Nach erreichen der Ziele, hörte die Übung mit reduzierter
Truppe auf und ein TEWT wurde durchgeführt.
What happend on 10.11.1993Die Einheiten marschieren in den Raum Uelzen um feindliche
Truppen zu umkreisen. Der Angriff fand am Abend des 10.11.
bis zum nächsten Morgen statt
Angriff im Raum Ebstorf. Die Übung ging am selben
Tag um 11:00 Uhr zu Ende.
Besonderheiten:Die Übung startete in Raum Hameln und ging im
Raum Uelzen zu Ende. Der Volltruppenanteil wurde
durch ein Aufkl.Btl (56x Scimitar), sowie ein
HeeresfliegerBtl. m. 24 (von 36 Helis) gestellt
Die Kampfpanzer wurden durch den Einsatz von
Landrovern simuliert. Die OPFOR bestand
aus 60 Soldaten.

++++

Die erste Photogalerie, dieser Übung stammt von Sven Karp.

Herzlichen Dank Sven für die Übersendung Deiner tollen Fotos!

++++

Die zweite Galerie stammt von Eckhard Uhde! Herzlichen Dank für Deine Eindrücke!

Die Fotos zeigen Teile der Recce´s auf dem StÜPl Hildesheim sowie einen Brückenschlag unterhalb der Marienburg bei Nordstemmen.

Unter Fahrzeugen gab es einige “weiße” LKW´s, die nach einem IFOR-Einsatz aus dem früheren Jugoslawien zurück gekehrt waren. 

++++

Und die dritte hier von Herrn Michael Neumann!

Auch ein ganz besonderes Dankeschön an Sie Herr Neumann!

++++

 

Über den Autor

Arnd Wöbbeking

Technischer Angesteller, Fotografie, EDV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: