Kategorienarchiv: Flix Cinema

1964/05/01 – CINEMA PROGRAM – Kino Programm

© David Smith & Arnd Wöbbeking

Just a short report today….. David Smith 29 Field Squadron RE loved to go with his lovely wife to the Globe Cinema in Hameln during his time here. He found today one of the programs. Very cool an rare document. Thanks a lot David! 

Heute gibt es nur einen kurzen Report…. David Smith war mit der 29 Field Squadron RE in Hameln. Er hat es geliebt mit seiner Frau in das Globe Kino zu gehen. Er hat auch noch tatsächlich ein Kinoprogramm aus dem Jahr 1964 gefunden und es mir zur Verfügung gestellt – Danke dafür! 

1964_05-kino-programm_000

1964_05-kino-programm_001

1964_05-kino-programm_002

1964_05-kino-programm_003

1964_05-kino-programm_004

1964_05-kino-programm_005

1964_05-kino-programm_006

Some more about British Forces Cinemas in Hameln you will find out here and be sure, will come more soon:

KLICK — >>> CINEMAS / KINOS <<< — KLICK

1949/12/01 – CINEMA PROGRAM – Kino Programm

© Steve White & Arnd Wöbbeking

April 1945,  the Americans marched into Hameln, a short time later the British forces took control. Many houses were confiscated, so also the cinema „Schauburg“ on the Deisterstrasse. But it did not lose its destination, because the British Army also used as a cinema for the soldiers who were stationed in Hameln. The owners were the Arthur-Ludwig-Theaterbetriebe from Berlin.

From 1945 to 1956 it served as a Army Cinema with 653 seats. It’s incredible, but I’ve actually got a copy of a Cinema Program from England. The Programm isn’t dated but Stve wrote it is from December 1949. The next programm in his collection is dated from 1950. AKC stands for Army Kinema Corporation and was the operating company at the time. When there were more cinemas, the AKC and the RAFCC (RAF Cinema Corporation) were put together, and they were both under the administration of ENSA. AKC was administrated by the Ministry of War in Londen, but the headquarters were stationed in Minden.

In 1965, AKC and RAFCC operated under SKC (Services Kinema Corporation) and later in 1985 they became SSVC (Services Sound and Vision Corporation) The Flix cinema in Hameln on the Gordon Barracks was also under the direction of SSVC.

Thanks to Steve White for the program. Steve, who is also an outstanding photographer, was from 1982 to 1984 in Hameln and worked at the 28 Amphibious Engineer Regiment REME WkSp and lived in Bindon Barracks. During his service in Hameln, he worked as a technical photographer and was a film operator at the Globe Cinema, which later became the Flix. Therefore also his particular interest in the Story of Forces Cinemas.

1945 marschierten die Amerikaner in Hameln ein, kurze Zeit später übernahmen die britischen Streitkräfte die Kontrolle. Viele Häuser wurden beschlagnahmt, so auch das Kino „Schauburg“ auf der Deisterstraße. Aber es verlor nicht seine Bestimmung, den die British Army verwendete es ebenfalls als Kino für Ihre Soldaten die in Hameln stationiert gewesen sind. Der Besitzer waren die Arthur-Ludwig-Theaterbetriebe aus Berlin.

Von 1945 bis 1956 diente es als Truppenkino mit 653 Plätzen. Es ist unglaublich aber ich habe aus England tatsächlich ein Kinoprogramm vom Dezember 1949 als Kopie erhalten. AKC steht für Army Kinema Corporation und war die Betreibergesellschaft zu der Zeit. Als es mehr Kinos wurden, legte man die AKC und die RAFCC (RAF Cinema Corporation) zusammen bzw es standen beide unter der Verwaltung von ENSA. AKC wurde geleitet vom Kriegsministerium in Londen, das Hauptquartier aber war in Minden stationiert.

Ab 1965 operierten AKC und RAFCC unter SKC (Services Kinema Corporation) und ab 1982 wurde daraus SSVC (Services Sound and Vision Corporation).

Auch das Flix-Kino in Hameln auf dem Gelände der Gordon Barracks stand unter der Leitung von SSVC. 

Herzlichen Dank an Steve White für das Programm. Steve, der auch ein hervorragender Fotograf ist war von 1982 bis 1984 in Hameln und arbeitete bei dem 28 Amphibious Engineer Regiment REME WkSp und lebte in den Bindon Barracks. Währrend seines Dienstes in Hameln, arbeitete er als Techinscher Fotograf und war Filmvorführer im Globe Cinema, was später das Flix wurde. Daher auch sein besonders Interesse an diesen Kinoprogrammen.

1949_12_01-ark-kino-programm-hameln-schauburg-001-kopie

1949_12_01-ark-kino-programm-hameln-schauburg-002-kopie

Some more about British Forces Cinemas in Hameln you will find out here and be sure, will come more soon:

KLICK — >>> CINEMAS / KINOS <<< — KLICK

2014/03/29 – The last show…. at the Flix-Cinema – Gordon Barracks

© Arnd Wöbbeking

Das Hamelner Kino „Schauburg“ diente von 1945 – 1956 als Truppenkino für die hier in Hameln stationierten Allierten Soldaten! 1956 wurde dann ein neues Kino mit 300 Plätzen eröffnet, welches sich am Gelände der GORDON BARRACKS (Linsingen Kaserne) befand und auch heute noch befindet!

Im Zuge der höheren Sicherheitsmaßnahmen in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts, wurde das Kino dann aber mit umzäunt und stand fortan nun direkt auf dem Gelände der Gordon Barracks, Süntelstraße 24, Block 29!

Das Kino, es bot sich dazu durch die Anordnung der Sitzreihen ja auch förmlich an, wurde auch oft als Hörsaal und Unterrichtsraum von den britischen Truppen genutzt! Ebenso wie ich aus einenm Facebook Kommentar entnehmen konnte, wurde der Kinosaal auch für Mitgliederversammlungen der für die Engländer arbeitenden Deutschen verwendet! 

Bis fast zum endgültigen „Aus“ der Britischen Streitkräfte in Hameln war das „Flix“ in Betrieb! Letzte Managerin des Kinos war Tanja Lambert! Sie hat dort als „Aushilfe“ 1997 angefangen, weil sie jemandem einen Gefallen tun wollte! Bis zuletzt ist Sie dem Kino aber treu geblieben und hat dort wirklich jeden Job gemacht! Darum schmerzt es Sie natürlich besonders das auch das Kino den Streichungen der Britischen Armee zum Opfer gefallen ist! Allerdings, so sagte Sie mir, wäre es vielleicht so oder so mit dem Kino bald zu Ende gewesen, denn der Projektor der dort stand, ist noch ein 35mm Gerät der Firma Cinnemattica aus den 70er Jahren! Dieser ist natürlich schon in die Jahre gekommen und wäre wohl nicht durch ein digitales Gerät ersetzt worden! Kleiner Trost für Tanja, der Projektor bleibt erhalten und findet in den Archiven des Hamelner Museums seinen Platz! Tanja machte 1998 als Filmvorführerin Ihre Abschlußprüfung und Ihr erster Film den Sie im Flix gezeigt hat war „George of the Jungle“! Den Film, den Sie am meisten gehasst hat, war der Film „Titanic“. Der Film lief ja über 180 Minuten, also mit Pause, weil die Rollen gewechselt werden mussten! Das zog den Abend dann immer unnötig in die Länge, so sagte Sie mir! Ein wenig mulmig wurde Ihr immer zumute, nach dem Film „Scream 2“! Denn währrend der Film lief, fingen im Vorführraum immer die Lichter an zu flackern und so verbreitete sich die gruselige Stimmung durch das Kino!

Walt Disney’s „Frozen“ war am 29.03.2014 der letzte Film den Sie gezeigt hat! 

Tanja kann sich an die letzten Preise erinnern, die wie folgt waren:

Seat Prices:

Adult (18 and over) 6 Euro

Child (3 – 17 years) 4 Euro

Students 4 Euro

Seniors (60 and over) 4 Euro

Family Ticket 16 Euro

Doors open 30 minutes prior to film showing

Vielen Dank an Tanja Lambert, The last Manager of „The Flix Cinema“, Hameln

+++

The „Schauburg“ Cinema in Hameln was the first troop cinema for the Allied Troops in Hamelin! But in 1956 a new cinema was opened with 300 seats nearby GORDON BARRACKS! As part of the increased security measures in the 90s of the last century, the cinema was then fenced and now situated within the grounds of Gordon Barracks, Süntelstraße 24, block 29! The cinema was also often used as a lecture hall and classroom by the British troops! Just as The movie theater was also used for meetings of Germans, who worked for the British Garrison! Until almost the final „off“ of the British Forces in Hameln „Flix“ was in operation! Last manager of the cinema was Tanja Lambert!

She started her career in 1997 as a temporary, because she wanted to do someone a favor. Tanja liked the job and so she made her exam for a projectionist and her first film she showed in Flix was „George of the Jungle“! The movie she hated the most was the movie „Titanic“. The film was over 180 minutes, with break because the roles had to be changed! That drew the evening always unnecessary in the length, so she told me! When she had to show the Film „Scream 2“, she always felt a little bit queasy, because during the film the lights always began to flicker in projection room so the creepy mood spread through the theater!

Disney’s „Frozen“ was the last film she showed on 29.03.2014.

Tanja  remember the last prices that were as follows:
Seat Prices:
Adult (18 and over) 6 euros
Child (3-17 years) 4 €
Students 4 €
Seniors (60 and over) 4 Euro
Family ticket 16 Euro
Doors open 30 minutes prior to film showing
Many thanks to Tanya Lambert, The last manager of „The Flix Cinema“, Hameln

+++

flix-kino-2427

flix-kino-2424

+++

 Die Eingangshalle / The Entrance hall

flix-kino-2383

flix-kino-2384

flix-kino-2385

+++

Der Besuchersitze / The Visitor seats

flix-kino-2366

flix-kino-2367

flix-kino-2370

flix-kino-2377

flix-kino-2378

flix-kino-2379

flix-kino-2380

flix-kino-2381

flix-kino-2382

+++

Der Projektorraum / The projector room

flix-kino-2388

flix-kino-2389

flix-kino-2390

flix-kino-2392

flix-kino-2393

flix-kino-2394

flix-kino-2397

flix-kino-2399

flix-kino-2403

flix-kino-2404

flix-kino-2410

flix-kino-2412

flix-kino-2416

flix-kino-2420

flix-kino-2423

+++

 

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: