«

»

1987/10/12 – 1987/10/22 – EXERCISE „KEYSTONE“ – Photos by Michael Neumann

(c) Michael Neumann

Unter dem Namen “Keystone 87″ fand im September 1987 eine sehr bewegliche und eine reich mit Höhepunkten ausgestattete Volltruppenübung unter Führung der 2. (UK) Infantry Division statt.

Teile der von der britischen Insel herangeführten Infanteriekräfte hatten die Aufgabe, das westliche Ufer der Weser hart nördlich von Holzminden einzunehmen. In mehreren Wellen wurden die Infanteristen mit Puma-Helikoptern am östlichen Weserufer abgesetzt. Nach Sicherung der Landezone und weiterem Zulauf von Infanteristen erfolgte unter Einsatz von Sturmbooten und einzelnen M2-Fähren der Angriff auf das westliche Ufer. Sobald der Brückenkopf in Ufernähe gesichert war, wurde ein M2-Brückenverbindung hergestellt, die zunächst von Aufklärern (Fox) überquert wurde. Die Fox sicherten nun das weitere Übersetzten der Infanterie, die mit dem Truppentransporter Saxon hergeführt wurden, ab. Aus der Ortschaft Stahle und von den bewaldeten Hängen des linken Weserufers drang immer wieder Gewehrfeuer herüber. Die Schiedsrichter beorderten deshalb “abgeschossene” Fahrzeuge wieder ans östliche Weserufer zurück. So herrschte an dem Nachmittag des 15.10.87 ein reges Treiben beiderseits der Weser. In der Dämmerung erreichten die ersten Chieftain-Kampfpanzer den Brückenkopf und stabilisierten damit endgültig das eroberte Weserufer.

+++

Keystone`87 was the name of one of the largest Exercises during the Cold War of the British Army of the Rhine under the leadership of the 2nd (UK) Infantry! Well known by many soldiers, this Exercise was full of action!

Parts of the infantry forces were brought in from the mainland of UK! They had the task to occupy the West Bank of the Weser hard North of Holzminden. The infantrymen with Puma helicopters on the Eastern Bank of the Weser were dropped in several waves. After securing the landing zone and further influx of infantrymen, the attack took place using assault boats and SINGLE M2 FERRIES on the western shore. As soon as the bridgehead in close to the shore was secured, a M2 bridge connection was first crossed by Reconnaissance troops with FV721 (Fox). The Recce Troops now secured the further rivercrossing of the infantry, which were using the Saxon troop carrier. From the village of Stahle and the wooded slopes of the left bank of the Weser, gunfire penetrated over again. The referees summoned therefore “Fired” Vehicle back again to the Eastern bank of the Weser! So was a hive of activity on both sides of the Weser on the afternoon of the 15.10.87. At dusk, the first chieftain tanks reached the bridgehead and stabilized so definitively conquered Weser shore.

++++

1987_Presse_Keystone.png

++++

++++

1987 Keystone 
Aufmarsch:ab 07.10.1987
Übungsbeginn: 12.10.1987
Übungsende: 22.10.1987
Rückmarsch:bis 27.10.1987
Übungsart: FTX
Teilnehmende Nationen: UK, BRD, BE, NL
Teilnehmende Einheiten: 2. (UK) Infantry Division (Übungsleitung)
- 24th Airmobile Brigade (Catterick, UK)
- 15th Infantry Brigade – Territorial Army (Topcliffe, UK)
- 49th Infantry Brigade – Territorial Army (Chilwell, UK)
12th Armoured Brigade (Osnabrück)
- 4th Royal Tank Regiment (Chieftain)
- 1st Battalion, The Royal Irish Rangers (FV 432)
- 1st Battalion, The Royal Greenjackets (FV 432)
Heimatschutzbrigade 53 (Düren)
drei weiter Heimatschutzkompanien
eine belgische Aufklärungskompanie (1e Jagers te Paard) (Arolsen)
eine niederländische Gruppe einer Luftabwehreinheit (nur Personal)
Gesamtanzahl Soldaten: 33000
- 18000 aus UK davon 12500 TA
- 15000 BAOR
- 3000 Bundeswehr
Anzahl Radfahrzeuge: 7400
-640 BRD
Anzahl Kettenfahrzeuge:980
Anzahl Kampfpanzer:180 davon 98 Bundeswehr
Anzahl Artillerygeschütze:90
Anzahl Hubschrauber:138
Anzahl Jets:50
Manöverzentrale:Stadtoldendorf
Übungsraum: Hannover, Hildesheim, Göttingen, Harz, Bad Driburg, Pattensen, Seesen, Northeim,
Stadtoldendorf, Holzminden, Steinheim, Detmold, Rinteln, Salzgitter
Ballungsraum:südwestlich von Salzgitter, Holzminden, Dassel, Stadtoldendorf, Höxter, Lüchtringen,
Daspe, Bodenwerder, Lichtenhagen, Vahlbruch, Grohnde, Stahle, Marienmünster,
Nieheim
Brückenschläge:- Weser bei Holzminden
- Weser bei Bodenwerder
- Weser bei Hameln
- Weser bei Daspe und Hehlen
Übungsphasen:1. Phase: Aufmarsch
2. Phase: Vorbereitung der Manövertruppen auf die eigentliche Gefechtsübung
3. Phase: Abwehr von Fallschirmjägerangriffen
4. Phase: Abwehr von Panzerangriffen (ab. 18.10.)
5. Phase: Offensive und Gegenangriff (ab 20.10.)
6. Phase: Rückmarsch
Besonderheiten:Die 2. (UK) Infantry Division wurde für die Übung nach Deutschland verlegt.
Während der Übungsphase 3 sollten die Leineübergänge gesichert werden
Es kam zu Abwehrkämpfen auf der Ottensteiner Hochebene
Eingesetztes Gerät u.a.:- Chieftain
- Challenger
- Gazelle
- Chinook
Datenzusammenstellung Sven KarpTabelle by Arnd Wöbbeking

++++

1987_Keystone_Karte_Neumann_Uhde.jpg

Über den Autor

Free Lion

2 Kommentare

  1. marco

    hallo ich danke dir für die super bilder ,ich war auch dabei und ich bin mit mein Mtw m113 über die wesser gefahren ….. einfach nur super mfg marco

    1. Arnd

      Vielen Dank für Deinen Kommentar Marco! HAst Du selbst auch noch weitere Erinnerungen an Deine Zeit?
      Viele Grüße Arnd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: